HVS_Lizenzbedingungen-Software

 

#### L I Z E N Z V E R E I N B A R U N G E N ####

HVS_Lizenzbedingungen-Software Stand: 21.05.2012

Um das Programm benutzen zu dürfen, müssen Sie die nachfolgenden Vereinbarungen akzeptieren!

Bei Fragen oder Problemen können Sie sich hierhin wenden:
Softwarehersteller: Hommel Vermessungssysteme GmbH, Karl-Marx-Allee 20, D-07747 Jena
Tel.: (03641) 225295, Fax: (03641) 236791
Internet: http://www.hommel-vermessungssysteme.de
Email: info@hommel-vermessungssysteme.de
Softwareprodukt: Datenkonvertierungssoftware
Softwareautor: Frank Finsterbusch, Jena ffhex@gmx.de


--- Beginn der Vereinbarungen ---

LIZENZVEREINBARUNG UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Diese Lizenzvereinbarung und Haftungsbeschränkung stellt einen rechtlich bindenden Vertrag ("Lizenzvereinbarung") zwischen Ihnen (als natürlicher Person oder als einer Organisation) und dem Softwarehersteller hinsichtlich des vorliegenden Softwareproduktes, inklusive sonstiger Software, Medien und einer schriftlichen oder online zur Verfügung gestellten begleitenden Dokumentation dar.

WENN SIE DIE SOFTWARE INSTALLIEREN, VERVIELFÄLTIGEN ODER AUF SONSTIGE WEISE NUTZEN, VERPFLICHTEN SIE SICH DAMIT, ALLE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER LIZENZVEREINBARUNG ZU BEACHTEN.

Mit Annahme der Geschäftsbedingungen gewährt Ihnen der Softwarehersteller das Recht, die Software zu den nachfolgenden Bestimmungen zu benutzen.

Diese Software gehört dem Softwarehersteller oder seinen Lieferanten und genießt den Schutz des Urhebergesetzes und des Internationalen Urheberrechtsabkommens. Daher müssen Sie diese Software wie jedes andere geschützte Material behandeln (z.B. ein Buch). Sie sind jedoch berechtigt, eine Kopie der Software zur Sicherung oder Archivierung herzustellen oder die Software auf eine einzelne Festplatte zu übertragen, vorausgesetzt, Sie behalten das Original nur zu Sicherungs- oder Archivierungszwecken.

Sie dürfen die Software und Dokumentation dauerhaft übertragen, sofern Sie keine Kopien der Software zurückbehalten und der Empfänger sich mit den in dieser Lizenzvereinbarung enthaltenen Nutzungsbedingungen, insbesondere den Nutzungsbeschränkungen und Geheimhaltungspflichten einverstanden erklärt und sich unaufgefordert beim Softwarehersteller als 'neuer Nutzer' registrieren lässt und die Software dadurch neu 'personalisiert' wird. Soweit in dieser Vereinbarung nichts anderes bestimmt ist, dürfen Sie die Software, das Medium oder die Dokumentation nicht an Dritte übertragen, vermieten, leasen, kopieren, modifizieren, übersetzen, untervermieten oder elektronisch übertragen oder empfangen, insbesondere dann nicht, wenn es sich um 'personalisierte' Software handelt.

Sie erkennen an, daß die Software in Quelltext-Form ein vertrauliches Geschäftsgeheimnis von des Softwareherstellers und/oder seinen Händlern darstellt, und stimmen daher zu, die Software nicht zu modifizieren oder zu versuchen, die Software zu disassemblieren, zu decompilieren oder zurückzuentwickeln. Hiervon ausgenommen ist jedoch Ihr Recht zur Decompilierung der Software, soweit diese unerläßlich ist, um erforderliche Informationen zur Herstellung der Interoperabilität mit anderer Software zu erhalten, und dem Softwarehersteller Ihrer Anfrage nach Übermittlung der erforderlichen Informationen nicht innerhalb einer angemessenen Frist nachkommt. Für etwaige Schäden, die durch die Modifizierung entstehen haftet der Anwender gegenüber dem Softwarehersteller in voller Höhe.

Wenn Sie eine Upgrade-Version der Software erworben haben, so bildet diese mit der zu aktualisierenden Software ein einziges Produkt. Sie dürfen die Upgrade-Version der Software nur in Übereinstimmung mit dieser Lizenzvereinbarung benutzen und übertragen.

Alle eigene Bibliotheken, Quelltexte und andere Dateien bleiben alleiniges Eigentum des Softwareherstellers. Ungeachtet irgendwelcher Modifikationen, die Sie vornehmen, dürfen Sie keine Dateien an Dritte verteilen (insbesondere Quelltexte des Softwareherstellers und andere nicht-betriebsfähige Dateien). Ihnen ist es aufgrund dieser Vereinbarung nicht gestattet, den Quelltext von Dateien abzuleiten, die der Softwarehersteller Ihnen nur in betriebsfähiger Form zur Verfügung stellt, oder den Quelltext für solche Dateien zu reproduzieren, zu modifizieren, zu benutzen oder zu verteilen.


BESCHRÄNKTE GEWÄHRLEISTUNG

Der Softwarehersteller gewährleistet Ihnen als ursprünglicher Käufer für einen Zeitraum von drei (3) Monaten ab Ablieferung, daß die Software zum Zeitpunkt der Lieferung gemäß den Angaben in der dazugehörigen Begleitdokumentation funktioniert und daß das Software-Medium frei von Material- und Verarbeitungsfehlern ist. Lediglich unerhebliche Abweichungen von der maßgeblichen Dokumentation gelten nicht als Fehler.

Sollte die Software oder das Träger-Medium innerhalb der oben genannten Gewährleistungsfrist einen Fehler aufweisen, so ist die Software bzw. das Träger-Medium dem Softwarehersteller mit einer Kopie des Kaufbelegs vorzulegen. Sollte sich herausstellen, daß tatsächlich ein Fehler vorliegt und dieser nicht auf unsachgemäßer Bedienung, der Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel oder auf Änderungen oder sonstigen Handlungen von Ihnen oder Dritter oder anderen Ursachen außerhalb der Software beruht, so wird der Softwarehersteller Ihnen alle mit dem Transport der Software verbundenen Kosten erstatten. SENDEN SIE DAS PRODUKT AUF KEINEN FALL EIN, BEVOR SIE SICH MIT DEM SUPPORT - SERVICE des Softwareherstellers IN VERBINDUNG GESETZT HABEN. Im Rahmen der Gewährleistungsverpflichtungen ist der Softwarehersteller zunächst berechtigt, den Fehler durch Überlassung einer neuen Programmversion der fehlerhaften Software oder auf andere Weise zu beseitigen bzw. die fehlerhafte Software oder den fehlerhaften Programmträger insgesamt oder teilweise zu ersetzen. Führen Ersatzlieferung oder Nachbesserung nicht innerhalb einer angemessenen Frist zum Erfolg, so können Sie nach eigener Wahl die Rückgängigmachung dieser Lizenzvereinbarung oder Herabsetzung der für die fehlerhafte Software vereinbarten Vergütung verlangen.

Sofern es sich bei Ihnen um einen Kaufmann im Rechtssinne handelt, haben Sie die gelieferte Software umgehend nach Ablieferung zu untersuchen und erkennbare Mängel schriftlich gegenüber dem Softwarehersteller zu rügen. Anderenfalls gilt die Software als genehmigt mit der Folge, daß Sie Ihre Gewährleistungsrechte verlieren. Die Pflicht zur umgehenden schriftlichen Rüge gilt entsprechend für verdeckte Mängel, sobald diese erkennbar werden.

Nicht unter die Gewährleistung fallen Fehler, die ihren Ursprung nicht in der Software haben, sondern auf unsachgemäßer Bedienung, der Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel oder auf Änderungen oder sonstigen Handlungen von Ihnen oder Dritter beruhen.

Sie sind allein dafür verantwortlich, daß die Software Ihren speziellen Anforderungen und Bedürfnissen entspricht. Der Softwarehersteller übernimmt keinerlei Verantwortung für die Auswahl der Software oder die Ergebnisse, die sich mit der Software oder den damit zusammen benutzten Gegenständen erzielen lassen.


HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Der Softwarehersteller haftet für keinerlei Schäden, die von dem Softwareprodukt verursacht wurden. Ausgenommen sind vorsätzliche Beschädigungen, die trotz sachgemäßer Anwendung des Produktes entstanden sind.

Diese Haftungsbeschränkung gilt für jede Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere auch für eine Haftung aufgrund der Verletzung vorvertraglicher oder nebenvertraglicher Pflichten. Ausgenommen hiervon sind lediglich die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie eine Haftung für zugesicherte Eigenschaften, soweit die Zusicherung dazu bestimmt war, Sie als Kunden gerade vor dem eingetretenen Schaden zu schützen.

Im Falle einer Haftung wegen einer weder vorsätzlichen noch grob fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung maximal in Höhe des tatsächlich gezahlten Betrages für das Softwareprodukt festgesetzt.

Eine eventuelle Garantiehaftung nach § 538 Abs.1 1. Alt. BGB ist ausgeschlossen.

Sie sind verpflichtet, angemessene Sicherheitsvorkehrungen zum Schutze Ihrer Daten und anderer Software zu treffen, insbesondere Sicherungskopien in solchen zeitlichen Abständen anzufertigen, wie sie in Ihrem Tätigkeitsbereich bei Beachtung der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns üblich sind. Als Minimum gilt insofern die Anfertigung einer Sicherungskopie in maschinenlesbarer Form pro Tag. Für den Verlust von Daten, der bei Beachtung dieser Verpflichtung vermeidbar gewesen wäre, haftet der Softwarehersteller nicht.


GEWERBLICHE SCHUTZRECHTE DRITTER

Der Softwarehersteller versichert für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland, daß nach seiner Kenntnis die vertragsgemäße Nutzung der Software keine gewerblichen Schutzrechte Dritter verletzt.


AKTIVITÄTEN, DIE MIT HOHEM RISIKO VERBUNDEN SIND

Die Software ist nicht fehlertolerant und wurde nicht entwickelt oder hergestellt, um als Online-Steuerungsausrüstung in gefährlichen Umgebungen benutzt oder weiterverkauft zu werden, die fehlerfreie Leistung erfordern, wie z.B. beim Betrieb in Nukleareinrichtungen, Flugsteuerung, Kommunikationssysteme, Flugverkehr-Steuerung, direkte Lebensunterstützungsgeräte oder Waffensysteme, bei welchen die Fehlfunktion der Software direkt zu Tod, Personenverletzung oder schweren körperlichen Verletzungen führen könnte ("High Risk Activities"). Der Softwarehersteller und seine Zulieferer weisen ausdrückliche jedwede ausdrückliche oder indirekte Gewährleistung für die Tauglichkeit bei High Risk Activities ab.


SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Änderungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform und müssen von Ihnen und einem Vertreter des Softwareherstellers unterzeichnet sein. Soweit Teile dieser Erläuterung unwirksam oder undurchsetzbar sind oder werden, wird die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Lizenzvereinbarung hiervon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame Bestimmung zu vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Zweck dieser Lizenzvereinbarung so nah wie möglich kommt. Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des einheitlichen UN-Kaufrechts.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben, ist - soweit Sie Kaufmann im Rechtssinne sind - der Sitz des Softwareherstellers. Der Softwarehersteller kann Sie jedoch auch an jedem anderen gesetzlich eröffneten Gerichtsstand verklagen.

--- Ende der Vereinbarungen ---

 

Email: info@hommel-vermessungssysteme.de

Web: www.hommel-vermessungssysteme.de